Fair gehandelte T-Shirts – wir erweitern unser Sortiment

Fair gehandelte T-Shirts - wir erweitern unser Sortiment

Die Nachfrage der Konsumenten nach nachhaltiger Bekleidung aus fairem Handel und ökologischer Produktion steigt weiter beständig an – ein Trend, der auch bei Werbetextilien und Arbeitsbekleidung zu beobachten ist. Endlich, denn wir sind der Meinung, dass es viel zu lange gedauert hat, bis das Bewusstsein für fair gehandelte und ethisch und moralisch anständig hergestellte Firmentextilien gewachsen ist.

Nachhaltigkeit ist uns ein Anliegen

Freilich ist gerade der Werbemarkt besonders preissensibel, doch mittlerweile ist es in vielen Bereichen einfach nicht mehr okay, Produkte zu beziehen, die unter teilweise wirklich abscheulichen Arbeitsbedingungen gefertigt wurden.

Gut so, denn im globalen Wettbewerb ist die Stimme der Konsumenten noch immer die größte Macht. Sensibles Konsumverhalten in den Beschaffungsabteilungen und Einkaufsbereichen bestimmen also langfristig das Angebot. Und so stellen wir erfreut fest, dass unsere Philosophie in diesem Bereich langsam auf wachsendes Interesse stösst.

Fair Trade

Als Fairer Handel (englisch Fair Trade) wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem den Erzeugern für die gehandelten Produkte mindestens ein von Fair-Trade-Organisationen festgelegter Mindestpreis bezahlt wird, welcher über dem jeweiligen Weltmarktpreis angesetzt ist. Damit soll den Produzenten ein höheres und verlässlicheres Einkommen als im herkömmlichen Handel ermöglicht werden. Dazu wird außerdem versucht, langfristige „partnerschaftliche“ Beziehungen zwischen Händlern und Erzeugern aufzubauen. In der Produktion sollen außerdem internationale sowie von den Organisationen vorgeschriebene Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden.

Einheitliches Gütesiegel

Darüber hinaus gibt es nunmehr einheitliche Zertifizierungsverfahren in der Herstellung von Ökomode, die einen Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern setzen sollen. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und fordert gleichzeitig die Einhaltung von Sozialkriterien.

Einsatzbereiche: Umweltschutz, Umweltschutzorganisationen, Biohändler, Biobauern, Charity, Tierschutz, öko, Events, Firmenbekleidung, Messebekleidung, Forstbetriebe, Werbebekleidung, Hilfsorganisationen, Gemeinden, Ämter, Behörden, Magistrate.

Linktipps:

– Unsere Bio & Fairtrade Produkte
– Werbedruck & Werbung auf T-Shirts
– Baby-Bio-Strampler
– Fairtrade

); ?>